Tiny Tiny RSS – Ein Browser basierender RSS Reader

Da ich oft an verschiedenen Orten bin und stehts auf dem neusten Stand sein will, nutzten mir meine bisherige RSS Feed Lösung nicht sehr viel. Ich benützte im Firefox das Addon Newsfox. Damit konnte man zwar sehr praktisch die News lesen, doch waren Sie immer nur auf einem Rechner.

Also machte ich mich auf die Suche nach einer Lösung. Da ich ein Fan von Browserbasierenden „Anwendungen“ bin und meine Daten gerne selber verwalte, d.h. selber hosten möchte, ist die Auswahlt sehr schnell ganz klein geworden. Am schluß bileb eigentlich nur noch Tiny Tiny RSS übrig.

Tiny Tiny RSS ist ein in PHP geschriebener Feedreader, welcher AJAX Technologie benützt um die Anwendung benutzerfreundlicher zu machen. Die Informationen werden wahlweise in einer MySQL oder PostgreSQL Datenbank gespeichert.

Die Installation musste zwar ohne eine mittlerweile üblichen Installations Assistenten durchgefürt werden, lief aber problemlos ab:
Zunächst lädt man die Entpackten Dateien auf seinen Webspace hoch. In meinem Fall verwendete ich sogar eine eigene Subdomain. Anschließend musste man das Datenbank Schema einspielen. Dazu benützt man einfach die zur Datenbank passende SQL Datei aus dem Unterordner schema und spielt diese in die Datenbank ein.
Anschließend muss man noch die Beispielkonfiguration von config.php-dist nach config.php kopieren und trägt dort anschließend sein Datenbankeinstellungen ein.

TIPP: Stellt man den Parameter SINGLE_USER_MODE in  der config.php auf false, muss zur Ansicht der Feeds immer ein Benutzer mit Passwort angegeben werden.

Anschließen kann man schon anfangen Feeds dem System hinzuzufügen. Zunächst verwendete ich Problemlos die OPML Import/Export Funktion um meine Feeds aus dem Firefox Addon zu übernehmen. Ein sehr nützliches Feature ist das Bookmarklet um Tiny Tiny RSS als Feedreader in Firefox zu Integrieren. Dazu geht man einfach an das Ende der Feed Einstellungs Seite und klickt auf Click here to register this site as a feed reader.
Hat man so Tiny Tiny RSS integriert, kann man einfach bei dem Abonieren von Feeds Tiny Tiny RSS auswählen.

Auch sehr nützlich ist es die Feeds einzelnen Kategorien zu zuordnen:


Ein Problem trat bei mir allederings im zusammen mit dem Apache Webserver und den Favicons der Feeds auf. Tiny Tiny RSS Speichert die Favicons in einem Verzeichnis Namens icons dieses verwendet aber auch der Apache Server. Abhilfe schafte hier die Umbennung des Verzeichnisses in icon und die Anpassung zweier Konfigurationsparameter:

define('ICONS_DIR', "icon");
define('ICONS_URL', "icon");

Praktisch ist auch noch die Aktualisierung der Feeds mittels Crontab. So werden die Einträge auch aktualisiert, wenn man mal offline ist. Das ist sehr genau im Wiki des Projects beschrieben.